Rudi Völler bleibt bis 2026 Sportdirektor des DFB

rudi voller bleibt bis 2026 sportdirektor des dfb

Der langj\u00e4hrige Sportdirektor des DFB, Rudi V\u00f6ller, hat seinen Vertrag bis zur Weltmeisterschaft 2026 in den USA, Kanada und Mexiko verl\u00e4ngert. Diese Vertragsverl\u00e4ngerung wurde rechtzeitig vor V\u00f6llers 64. Geburtstag bekannt gegeben. V\u00f6ller betonte, dass er sich immer noch der verantwortungsvollen Aufgabe beim DFB verpflichtet f\u00fchlt und als wichtiger Ansprechpartner und Ratgeber f\u00fcr Trainer und Spieler agieren will.

DFB-Pr\u00e4sident Bernd Neuendorf lobte die positive Auswirkung von Rudi V\u00f6ller auf die Nationalmannschaft und betonte die Bedeutung seiner Rolle. Die Vertragsverl\u00e4ngerung wird allgemein positiv aufgenommen und unterstreicht die Kontinuit\u00e4t in der F\u00fchrung des DFB.

In Bezug auf die Zukunftsaussichten des Bundestrainers Julian Nagelsmann blieb dieser jedoch zur\u00fcckhaltend. Es wird erwartet, dass weitere Entwicklungen in den n\u00e4chsten Wochen bekannt gegeben werden.

Kommentar hinterlassen