Die Freude am Fußball ist zurück in der DFB-Elf

die freude am fu ball ist zuru ck in der dfb elf

Hertha BSC gewinnt den denkwürdigen Schlagabtausch gegen den Hamburger SV mit 5:3 im Elfmeterschießen und zieht ins Viertelfinale des DFB-Pokals ein. Matchwinner war Fabian Reese, der das entscheidende Tor im Elfmeterschießen verwandelte und zuvor den Ausgleichstreffer in der regulären Spielzeit erzielte.

Hertha BSC gewinnt mit 5:3 im Elfmeterschießen gegen den Hamburger SV, wobei Fabian Reese für den entscheidenden Treffer verantwortlich war. Er erzielte auch den Ausgleichstreffer in der regulären Spielzeit. Damit zieht Hertha BSC erstmals seit 2016 ins Viertelfinale des DFB-Pokals ein. Tjark Ernst hielt den vierten Elfmeter von Ransford-Yeboah Königsdörffer. Immanuel Pherai, Laszlo Benes und Ransford-Yeboah Königsdörffer trafen für den Hamburger SV.

Hertha-Trainer Pal Dardai lobte die Leistung der gesamten Mannschaft und die Zweikampfführung. Nader El-Jindaoui gab sein Profi-Debüt und verwandelte einen Strafstoß im Elfmeterschießen. Trainer Pal Dardai und Matchwinner Fabian Reese werden als Schlüsselpersonen für den Erfolg hervorgehoben. Die Mannschaft darf nun vom Finale im eigenen Stadion träumen.

Kommentar hinterlassen