Granit Xhaka erzielt das 1:0

granit xhaka erzielt das 1 0

Die Fans des 1. FC Kaiserslautern zeigten bei dem DFB-Pokalfinale am vergangenen Wochenende eine beeindruckende Choreographie und setzten damit ein klares Zeichen gegen die Preispolitik des Deutschen Fußball-Bundes. Trotz der hohen Ticketpreise, die bei 45 Euro für die günstigste Eintrittskarte und 170 Euro für die teuerste Eintrittskarte lagen, konnten sich 74.000 Zuschauer auf ein packendes Spiel freuen. Davon entfielen 23.700 Tickets auf die Vereine, deren Fans mit imposanten Choreographien die Fankulisse prägten. Besonders beeindruckend war die Teufel-Choreographie in der Ostkurve, die die Unzufriedenheit mit den Ticketpreisen deutlich zum Ausdruck brachte. Auch die Anhänger von Bayer Leverkusen ließen sich nicht lumpen und präsentierten den Schriftzug ‚Forza Bayer‘.

Das DFB-Pokalfinale war damit nicht nur ein sportliches Highlight, sondern auch ein Schauplatz für die öffentliche Meinungsäußerung der Fans. Die Aktion zeugte von einer starken Fanbewegung, die sich gegen die steigenden Ticketpreise im Profifußball positioniert. Die Fans des 1. FC Kaiserslautern zeigten ihre Unzufriedenheit und setzten damit ein deutliches Signal gegen die Preispolitik beim DFB-Pokalfinale.

Kommentar hinterlassen