BFV zieht Türkgücü München drei Punkte ab – Frist wurde versäumt

bfv zieht turkgucu munchen drei punkte ab frist wurde versaumt

Türkgücü München wurde vom Bayerischen Fußball-Verband mit dem Abzug von drei Punkten bestraft. Dies geschah aufgrund der Nichterbringung rechtzeitiger Nachweise über Sozialversicherungsbeiträge für zwei eingesetzte Spieler beim Spiel gegen den 1. FC Nürnberg II. Dadurch wurde das 1:1 Unentschieden in eine 0:2-Niederlage umgewandelt und zwei weitere Punkte wurden abgezogen. Das Urteil hat direkte Auswirkungen auf die Regionalliga Bayern Tabelle.

Themen:

  • Sanktionen gegen Türkgücü München durch den Bayerischen Fußball-Verband
  • Grund für die Bestrafung: Fehlende Nachweise über Sozialversicherungsbeiträge für Spieler
  • Auswirkungen des Urteils auf die Tabelle der Regionalliga Bayern

Wichtige Details und Fakten:

  • Drei Punkte Abzug für Türkgücü München
  • Umwandlung des 1:1 Unentschiedens in eine 0:2-Niederlage
  • Zwei Spieler eingesetzt, für die keine rechtzeitigen Nachweise über Sozialversicherungsbeiträge beim BFV eingereicht wurden
  • Rechtskräftiges Urteil des BFV

Schlussfolgerungen und Meinungen:

Das Sportgerichtsurteil des BFV hat schwerwiegende Auswirkungen auf Türkgücü München und wirft ein weiteres Licht auf die finanziellen Schwierigkeiten des Vereins. Die Tabelle der Regionalliga Bayern wird direkt von diesem Urteil betroffen sein, was auch Auswirkungen auf den weiteren Verlauf der Saison haben könnte.

Kommentar hinterlassen