Meppens Auftakt mit Optimierungspotenzial war nicht von Bedeutung

meppens auftakt mit optimierungspotenzial war nicht von bedeutung

Der SV Meppen hat mit Marvin Benjamins einen Winterneuzugang verpflichtet und auch Jugendspieler aus den eigenen Reihen haben sich empfohlen. Kapitän Jonas Fedl und Daniel Haritonov fallen verletzungsbedingt aus. Trotzdem gelang dem Team ein erfolgreicher Start ins neue Jahr. Cheftrainer Adrian Alipour sieht noch Verbesserungsbedarf und betont die Bedeutung von jungen Spielern im Kader.

Winterneuzugang Marvin Benjamins ist ein wichtiger Neuzugang des SV Meppen. Leider müssen Kapitän Jonas Fedl und Daniel Haritonov verletzungsbedingt pausieren. Fedl fällt vier Wochen aus, während Haritonov sechs bis acht Wochen pausieren muss. Trotz dieser Rückschläge konnte das Team erfolgreich ins Jahr 2024 starten. Die Integrationsarbeit von jungen Talenten und Neuzugängen wie Marvin Benjamins spielte eine entscheidende Rolle im bisherigen Saisonverlauf.

Trainer Adrian Alipour äußerte sich zuversichtlich über die Leistung des Teams trotz der Verletzungen. Er betonte, dass noch Verbesserungsbedarf bestehe, besonders bei der Teamentwicklung. Alipour hob hervor, dass die kommenden Spiele erfolgreich bestritten werden könnten, wenn das Team weiter an sich arbeite und die nötigen Verbesserungen vornehme.

Kommentar hinterlassen