Schaffran verlässt Fürth nach sechs Jahren als loyaler Bestandteil

schaffran verlasst furth nach sechs jahren als loyaler bestandteil

Die SpVgg Greuther F%C3%BCrth verliert einen langj%C3%A4hrigen und loyalen Spieler: Torh%C3%BCter Leon Schaffran wechselt nach sechs Jahren und zahlreichen Eins%C3%A4tzen f%C3%BCr die F%C3%BCrther das Trikot. Sein neues Ziel ist der FC Vaduz, der in der zweiten Schweizer Liga spielt.

Der Wechsel des 30-j%C3%A4hrigen Torh%C3%BCters marks das Ende seiner Zeit bei der SpVgg Greuther F%C3%BCrth. In dieser Zeit war er fester Bestandteil des Teams und zuverl%C3%A4ssiger R%C3%BCckhalt in der Defensive.

Leon Schaffran war in der Saison 2022/23 f%C3%BCr die Zweitvertretung in der Regionalliga Bayern aktiv und konnte auch f%C3%BCnf Eins%C3%A4tze in der 2. Bundesliga sowie einen im DFB-Pokal verbuchen. Sein Vertrag bei der SpVgg Greuther F%C3%BCrth wird nicht verl%C3%A4ngert, und so startet er eine neue Herausforderung beim FC Vaduz in der zweiten Schweizer Liga.

Beim FC Vaduz wird Schaffran auf Konkurrenz im Tor sto%C3%9Fen. Er teilt sich die Position mit dem liechtensteinischen Nationaltorh%C3%BCter Benjamin B%C3%BCchel und Talent Tim %C3%96hri. Damit steht er vor einer spannenden Herausforderung, um sich in der neuen Mannschaft zu etablieren.

F%C3%BCr die SpVgg Greuther F%C3%BCrth bedeutet der Wechsel von Leon Schaffran eine Umstrukturierung auf der Torh%C3%BCterposition. Die Verantwortlichen planen, diese Position neu zu besetzen und einen ad%C3%A4quaten Ersatz f%C3%BCr den langj%C3%A4hrigen Bestandteil des Teams zu finden.

Kommentar hinterlassen