MSV und Waldhof müssen Geldstrafen zahlen

msv und waldhof mussen geldstrafen zahlen

Das DFB-Sportgericht hat entschieden, dass der MSV Duisburg und der SV Waldhof Mannheim Geldstrafen zahlen müssen. Die Strafen wurden wegen unsportlichen Verhaltens ihrer Fans verhängt. Der MSV Duisburg muss eine Geldstrafe in Höhe von 28.950 Euro zahlen, während der SV Waldhof Mannheim 14.050 Euro zahlen muss.

Die Geldstrafen resultieren aus Vorfällen, die das Zünden von Bengalischen Fackeln, Rauchkörpern und anderen Knallkörpern umfassen. Neben den Geldstrafen müssen die Vereine auch Maßnahmen zur Gewaltprävention ergreifen und dies nachweisen.

Die Vereine haben dem Urteil zugestimmt, was bedeutet, dass die Urteile rechtskräftig sind. Die Artikel beinhalten außerdem Informationen zu bevorstehenden Spielen und die Auswirkungen der Strafen auf die Vereine.

Des Weiteren wird über Trainersuchen bei anderen Vereinen und Spielerwechsel bei Köln und St. Pauli berichtet.

Kommentar hinterlassen