Verona will den Preis im Serdar-Poker drücken – Hertha bleibt hart

verona will den preis im serdar poker drucken hertha bleibt hart

Hellas Verona hat sich den Serie-A-Verbleib mit einem 2:1-Ausw\u00e4rtssieg gegen US Salernitana gesichert. Nun m\u00f6chte der Verein Suat Serdar von Hertha BSC fest verpflichten, allerdings nicht zum festgeschriebenen Preis von etwa 4,5 Millionen Euro. Die Verhandlungen gestalten sich schwierig, da Hertha BSC hart bleibt. Suat Serdar, der in der R\u00fcckrunde als feste Gr\u00f6\u00dfe bei Hellas Verona etabliert ist, hat Interesse an einem l\u00e4ngerfristigen Verbleib in der Serie A bekundet. Hertha BSC bleibt in den Verhandlungen hart und glaubt an einen Markt f\u00fcr Suat Serdar in Italien und anderen L\u00e4ndern.

Die Verhandlungen zwischen Hellas Verona und Hertha BSC gestalten sich schwierig, da beide Parteien in Bezug auf die Abl\u00f6se f\u00fcr Suat Serdar unterschiedliche Vorstellungen haben. Suat Serdar selbst zeigt Interesse an einem Verbleib in der Serie A.

Kommentar hinterlassen