Abschied nach zwölf Jahren: Halle steigt aus dem Rennen um den Dino

abschied nach zwolf jahren halle steigt aus dem rennen um den dino

Der Hallesche FC hat nach zwölf Jahren in der 3. Liga und einem dramatischen Saisonfinale den Abstieg in die Regionalliga Nordost besiegelt. Das Unentschieden im Abstiegsduell bei Arminia Bielefeld und der nachfolgende Sieg von Mannheim haben die Träume vom Klassenerhalt zunichtegemacht.

Trainer Sreto Ristic führte den HFC in der Saison 2018/19 auf einen respektablen vierten Platz, aber die Glanzzeit war bald vergangen. Eine Serie von zehn ungeschlagenen Spielen verlieh Hoffnungen, erwies sich jedoch als zu schwach, um den Abstieg zu verhindern. Ein Trainerwechsel und einige Siege brachten kurzzeitig Hoffnung, doch letztendlich endete die Ära des HFC in Bielefeld.

Nun steht der Verein vor einem kompletten Umbau, von der Trainerposition bis zur Spielkleidung. Der Abstieg war absehbar, aber dennoch schmerzhaft. Der HFC muss sich auf eine Phase des Neuanfangs einstellen, sowohl sportlich als auch organisatorisch.

Kommentar hinterlassen