Zwickaus Konsolidierung – Beuchold: Nur ein Teilziel erreicht

zwickaus konsolidierung beuchold nur ein teilziel erreicht

Der FSV Zwickau hat sich innerhalb eines halben Jahres aus der drohenden Insolvenz befreit und in der Regionalliga Nordost etabliert. Geschäftsführer Beuchold betont, dass noch viele Aufgaben bevorstehen, um den Verein wirtschaftlich zu konsolidieren.

Die Rückkehr in den bezahlten Fußball erfolgte 2016, nachdem der Verein zuvor zwei Insolvenzen durchlebte. Drittliga-Fußball war unter den damaligen Voraussetzungen nicht kostendeckend. Es wurde über Crowdfunding und gesteigerten Zuschauerzuspruch die Vereinskasse aufgebessert. Der Zuschauer-Zuspruch liegt derzeit bei durchschnittlich 5.410 Zuschauern pro Heimspiel. Fans, Sponsoren und Partner haben trotz des Abstiegs ihr Engagement beibehalten.

Die Mobilisierung der Fans gelingt durch direkte Einbindung und Impulse. Der Verein arbeitet an der sportlichen und wirtschaftlichen Konsolidierung und zeigt sich optimistisch für die Zukunft.

Kommentar hinterlassen