Struber erklärt seinen Plan mit Köln: Wie er das Chaos als Chance sieht

struber erklart seinen plan mit koln wie er das chaos als chance sieht

Gerhard Struber, der neue Chefcoach des 1. FC Köln, hat die Leitung des Vereins übernommen und steht vor einer spannenden Herausforderung. In einem Gespräch betont er die Favoritenrolle des Teams in der 2. Liga und präsentiert seine Spielphilosophie, die auf vertikalem und proaktivem Spiel mit einem klaren Fokus auf Pressing basiert.

Unterstützt wird Struber von den erfahrenen Assistenten Thomas Hickersberger und Bernd Eibler, die ihm dabei helfen sollen, seine Ideen erfolgreich umzusetzen. Zusätzlich wird Ex-Profi Sascha Bigalke als Spielerentwicklertrainer eingestellt, um die Integration von Talenten zu verbessern und die langfristige Entwicklung des Teams voranzutreiben.

Das Hauptziel von Gerhard Struber ist es, den 1. FC Köln so schnell wie möglich zurück in die Bundesliga zu führen. Er ist entschlossen, das Team zu stabilisieren und seine klaren Ziele mit Leidenschaft und Sachverstand zu verfolgen.

Kommentar hinterlassen